Doris Harder

MyoE Doris Harder ist ordinierte Zen Priesterin in der Linie von Kobun Otogawa Roshi und Shunryu Suzuki Roshi. Sie begann mit Zen 1992 am Puregg/Salzburger Land und absolvierte das Priest Training am San Francisco Zen Center (von 2002-2009 und von 2015 -2018). Aufenthalt an der Stiftung Felsentor in 2004. In Wien lebend macht sie Theaterregie und unterrichtet Achtsamkeit und Zen. Motto: „Lachen öffnet die Herzen und macht den Kopf frei zum Denken.“

Mit der Yogawerkstatt verbindet sie seit Jahren eine tiefe Freundschaft und Zusammenarbeit innerhalb der YogalehrerInnenausbildung sowie ein Kursangebot. Weitere Inhalte neben Meditation sind: Resilienz, Liebe und Mitgefühl, Leadership, Kreativität, Wandern, Arbeit mit Gefühlen. Fuer weitere Angebote schaue bei: Indigo Urlaub; Puregg; Karunahaus Schweiz.

Interview: Österreichische Buddhistische Regligionsgemeinschaft

zurück